Die Wölflinge

 
  Im Alter von sieben Jahren können Jungen und Mädchen Mitglied der Wölflingsstufe und damit der DPSG werden.
In der Kinderstufe stehen die Wölflinge am Anfang einer Entdeckungsreise, in der sie bis zum 10. Lebensjahr vieles lernen, ausprobieren und erleben können.

Ziel in der Wölflingsstufe ist es, die Kinder für ihr Leben stark zu machen, damit sie es aktiv mitgestalten und ihr Tun reflektieren. Die Wölflinge werden in ihren Entscheidungen und ihrem Handeln durch die Leiterinnen und Leiter bestärkt und lernen dadurch immer mehr, Verantwortung für sich und die Gruppe zu übernehmen.

Wölflinge finden innerhalb der Gruppe ihren Platz und sie finden Freunde. Freundschaft heißt, Vertrauen aufzubauen und für andere da zu sein. Grundlage allen Handelns ist gegenseitige Achtung und Wertschätzung. Dabei haben sie Spaß und wollen auch anderen Freude machen. Mutig bringen sie ihre Wünsche und Kompetenzen ein und gestalten das Gruppenleben. Sie lernen voneinander und mit einander. Um einen friedlichen und fairen Umgang zu ermöglichen, erarbeiten sie Regeln und entwickeln eine positive Streitkultur.
 

Die Wös über sich

 
  „Hallo ich erzähle euch heute einmal wie ich zu den Pfadfindern gekommen bin und warum die Pfadfinder das coolste auf der Welt sind.

Es macht mir so viel Spaß weil, wir viele Spiele spielen, Basteln, Zelten und Lagerfeuer machen. Den Armen versuchen durch unsere Altkleidersammlung oder durch Spenden zu helfen und versuchen die Umwelt sauber zu halten.

Ich bin zu Pfadfinder gekommen, weil meine Freundinnen mir gesagt haben Pfadfinder macht Spaß, weil wir schöne Sachen erleben und Ausflüge machen.“
 

 

Gruppenbild

 
   

 

Leiter der Gruppe

 
   

 

Marisa Rath

Kontakt

   

 

Katharina Thomé

Kontakt

 

   

 

Florian Hopf

Kontakt